Ungarisches Unterkunftsverzeichnis & Reservierungsservice

 

Hotels, Unterkünfte entlang des Donauknies
Hotels in Danube Bend
Was ist der Donauknie?

Der obige Begriff bezeichnet die zwanzig Kilometer lange Biegung der Donau und ihrer Umgebung einschließlich des ausgedehnten Feriengebietes. (siehe Karte unten)

Beide Ufer des Flusses sind reich an Naturschätzen und Denkmälern. In Zebegény fließt die Donau aus ostwestlicher Richtung nach Süden, dann abrupt nach Osten, bei Visegrád wieder nach Norden und schließlich wieder nach Süden.

Suche nach Hotels in Ungarn

Diese Seite listet die Hotels in alphabetischer Reihenfolge auf.
Sie können diese Reihenfolge ändern, indem Sie andere Optionen mit dem folgenden Formular auswählen:

Hotel Honti, Budapest

Hotel Honti     

Hotel mit 3 Sterne im Visegrád

Verbringen Sie eine nette Zeit in der historischen Stadt von Visegrad, in der malerischer Donauknie.
45 km vom Budapest entfernt             
Hotel Silvanus, Budapest

Hotel Silvanus     

Hotel mit 4 Sterne im Visegrád

48 km vom Budapest entfernt                            
Thermal Hotel Visegrád, Budapest

Thermal Hotel Visegrád     

Hotel mit 4 Sterne SUPERIOR im Visegrad

Das 4-Sterne Superior Thermal- und Konferenzhotel befindet sich in Visegrad, in der schönsten Landschaft des Donauknies, direkt neben dem Thermalbad Lepence.
45 km vom Budapest entfernt                            
Karte von der Donauknie mit Hotels
Hauptstädte und Sehenswürdigkeiten
Hotels in Danube Bend
ESZTERGOM

Durch das gemütliche Feriendorf Pilismarót gelangen wir zum "Westtor" des Donauknies.
Esztergom ist das Zentrum der ungarischen römisch-katholischen Kirche. Der Primas von Esztergom ist der höchste Würdenträger der Kirche in Ungarn. Die Stadt ist auch von historischer Bedeutung. Hier wurde der heilige Stephanus, der erste ungarische König, geboren. Er wurde in dieser Stadt gekrönt und starb auch hier. Er gründete das Erzbistum Esztergom. Die obersten Priester, die die Kirche leiteten, verfügten über großes Wissen und haben immer viel unternommen, um Kultur und Bildung im Land zu verbreiten.
Die im 19. Jahrhundert erbaute Hauptkathedrale ist die größte Kirche in Ungarn. Franz Liszt komponierte die Esztergom Messe für die Einweihung der Kirche und dirigierte das Stück persönlich bei der Zeremonie. Die Bakócz-Kapelle ist die künstlerische Attraktion der Kirche, die im 16. Jahrhundert als Grabkapelle des Erzbischofs erbaut wurde.
Die Domschatzkammer beherbergt die größte und wertvollste kirchliche Sammlung Ungarns. Die Bibliothek in der Basilika ist die älteste und eine der größten des Landes. Das Christliche Museum zeigt die Kunstgegenstände begeisterter Kunstsammler-Bischöfe.
Der königliche Palast der Könige der Árpád-Dynastie aus dem 11. bis 12. Jahrhundert, später der Erzbischofspalast, ist nur wenige Meter von der Kathedrale entfernt und die Ruinen strahlen noch immer eine antike Pracht aus.

VISEGRÁD

In Visegrád beginnt der "echte" malerische Donauknie. "Ein königliches Land!", behauptete ein englischer Reisender im letzten Jahrhundert und bezog sich dabei auf die bezaubernde Schönheit der Landschaft, die sich bis nach Esztergom erstreckt.
Die Römer bauten in der Siedlung am Fuße der steilen Felsen des Visegrád-Gebirges eine Festung. Die untere und obere Burg von Visegrád wurde im 13. Jahrhundert erbaut. Die von König Matthias bevorzugten Ruinen der königlichen Residenz aus dem 15. Jahrhundert aus der Zeit der Gotik und Renaissance sind immer noch von atemberaubender Schönheit.

Jeden Sommer stellen die Internationalen Palastspiele die Vergangenheit wieder her. Neben der Anziehungskraft der Monumente kommen auch viele Besucher, um die spektakuläre Panoramaöffnung von der Zitadelle aus zu erleben. Die einzigartige Lage der Thermen in Lepence lohnt einen Besuch. Visegrád ist auch ein Paradies für Naturliebhaber: Die gepflegten Wiesen, Waldwege laden zum Picknicken ein und die Sommerrodelbahn bietet zusätzliche Abwechslung für Besucher und Urlauber.

Hotels in Danube Bend
Hotels in Danube Bend
SZENTENDRE

Wenn wir unsere Entdeckungsreise fortsetzen, kommen wir in Szentendre an, dem südlichen Tor zum Donauknie.
Die winzigen Stadtplätze, schlängelnden Straßen, serbischen Tempel und barocken bürgerlichen Gebäude tragen zu einer einzigartig malerischen mediterranen Atmosphäre bei. Die südeuropäische Atmosphäre geht auf die Serben zurück, die vor den Türken geflohen sind und die Stadt in ihren einheimischen Traditionen geformt haben.

Szentendre ist heute die Stadt der Museen. Viele Museen und Galerien zeigen Werke von Künstlern, die im Künstlerviertel des vergangenen Jahrhunderts gelebt haben oder leben. Ungarns größtes ethnografisches Freilichtmuseum befindet sich weniger als drei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.
Die 46 Hektar große Fläche zeigt die Volksarchitektur von vier ungarischen Regionen, die Lebensstile und Lebensgewohnheiten von Dörfern und Stadtteilen, dargestellt in nahezu ursprünglicher Umgebung.
Szentendre ist auch berühmt für seine Kirchen. Unter den serbischen Tempeln ist die Ikonostase der griechisch-orthodoxen bischöflichen Kathedrale am eindrucksvollsten.
Die Artefakte der ungarisch-orthodoxen kirchlichen Ikonen, Goldschmiedekunst, Textilien - können in der serbisch-orthodoxen kirchlichen Kunstsammlung besichtigt werden.
In Szentendre kann man Spaß haben. Die Restaurants, Konditoreien und kleinen Läden in den winzigen Straßen, die vom Fő-Platz ausgehen, heißen das ganze Jahr über viele Gäste willkommen.

Stadttouren, Veranstaltungen
  • Budapest tours, events
Empfohlene Hotels
Flughafentransfer
  • Budapest tours, events
5-star hotels in Budapest
Auto mieten
  • DE - 300x250
Transfers Weltweit
  • book airport transfers worldwide

Hotelangebote vergleichen!

Wählen Sie einfach aus Tausenden von Sonderangeboten, vergleichen Sie Preise und erzielen Sie den günstigsten Preis!